Argumente gegen das Wählen.
Eine Sammlung.

v

Politik interessiert mich nicht.

v

Keine Partei verfolgt meine Interessen.

v

Politiker verfolgen nur eigene Interessen.

v

Wahlen sind letztlich bedeutungslos.

Woran liegt das? Was kann man tun?
Eine Sammlung von Aussagen.

„Je geringer der Sozialstatus und je größer das politische Desinteresse im sozialen Umfeld, desto geringer ist die Wahlbeteiligung.“

„Wer sich für Politik interessiere, gehe eher wählen. Wer die Wahlbeteiligung erhöhen und abgehängte Gruppen wieder stärker beteiligen wolle, tue also gut daran, genau hier anzusetzen.“ 

Gebraucht wird „Eine Gesamtstrategie zur politischen Aktivierung und Integration politisch prekärer Stadtteile. Neuland also!“

„Besondere Möglichkeiten bieten dabei die neuen Medien: – ‚Jugend debattiert‘ und www.u18.org.“

Bertelsmann Studie empfiehlt im Begleittext der Autoren: „Aktivierung und Politisierung der sozial Schwächeren sowie der Jüngeren“.

„Bürger interessieren sich für Politik, wenn die Politik sich für sie interessiert. Sie wünschen, dass ihr konkretes politisches Engagement echten Einfluss hat.“

„Über Politik muss gesprochen werden, wenn nicht in den Familien, dann in den Schulen…besondere Chance bilden dabei Ganztagsschulen.“

Die Forscher empfehlen: „Innovative und konkrete Vorschläge für die praktische Umsetzung“.

Aktiv werden!

Lade die Wahlmission-APP!

Mitmachen!
Jetzt als Wahlbeobachter registrieren!