• 15 Parteien sind zur Landtagswahl zugelassen
  • 11 Parteien waren es 2013
  • 8 Parteien sind im Vergleich zu 2013 neu
  • 6,07 Mio. Wahlberechtigte
  • 241.200 junge Wahlberechtigte dürfen zum ersten Mal wählen (18-21 Jährige)
  • Der neue Landtag hat mindestens 135 Abgeordnete
  • 87 Abgeordnete werden in den Wahlkreisen direkt gewählt (Personenwahl), 48 Abgeordnete erhalten ihr Mandat über die Landeswahlvorschläge der Parteien (Verhältniswahl)
  • knappster Ausgang aller Zeiten: Landtagswahl 1970 – damals gewann die SPD die Wahl mit 0,55 % der Stimmen Vorsprung vor der CDU (46,26 / 45,71)
  • 1970 hatte der Landtag 149 Abgeordnete – 75 von der SPD und 74 von der CDU – jede Stimme zählt
  • 21.245 Stimmen Vorsprung für die SPD – 1970
  • Höchste Wahlbeteiligung aller Zeiten in Niedersachsen: 1974 mit 84,4 %
  • Niedrigste Wahlbeteiligung aller Zeiten in Niedersachsen: 2008 mit 57,1 % (2013 auch nur 59,4 %)
  • 8400 Wahllokale wird es am Wahltag geben
  • 83.000 Wahlhelfer sind am Wahltag im Einsatz