Wann würde die Wahlbereitschaft wieder ansteigen?

Laut Studie der Friedrich Ebert Stiftung, um…

87 % wenn die Politiker wieder ein Ohr für die wirklichen Sorgen und Nöte der Menschen haben.

72 % wenn die Politik sich „mehr um die kleinen Leute kümmert“ bzw. „wieder etwas für die mittleren Schichten der Gesellschaft tut.“

69 % wenn es wieder eine „klare Unterscheidbarkeit der Parteien“ gibt.

56 % wenn es ein Kopf an Kopf Rennen“ gäbe.

Hauptproblem ist die Entfremdung zwischen Parteien und Bürgern

Wann würde die Wahlbereitschaft wieder ansteigen?

Laut Studie „Wähler und Nichtwähler zu Beginn des Wahljahrs 2013 in Deutschland“ – forsa Umfrage im Auftrag von ProSiebenSatEins…

 

Abbau der großen Entfremdung zwischen Politik und Bürgern

Politiker sollen verständlichere Sprache sprechen

Die Bürger beklagen mehrheitlich den überproportionalen Einfluss der Interessenvertretungen der oberen Einkommens- und Bildungsschichten

Wenig Erfolg verspricht laut FORSA: Herabsetzung Wahlalter auf 16 Jahre und mehr direkte Demokratie

Was sagen SPD und CDU/CSU dazu?

Die Koalitionspapiere von CDU/CSU und SPD enthalten keine Inhalte zur Steigerung der Wahlbeteiligung.