Warum sollte man zur Wahl gehen?
Eine Sammlung von verschiedenen Meinungen und Argumenten!

v

Ein freiheitlicher und demokratischer Staat ist auf die aktive Mitwirkung seiner Bürger angewiesen.

v

Man kann aktiv die Politik mitbestimmen.

v

Durch aktive Wahl verhindert man die Einführung der Wahlpflicht.

v

Das Wahlrecht ist eine Wertschätzung jedes Einzelnen.

v

Viele Menschen sind für die Erlangung des Wahlrechts gestorben.

v

Man kann Verantwortung übernehmen.

v

Wahlverweigerung ist nicht gleich politischer Protest sondern kann und wird  auch positiv ausgelegt.

v

Wählen tut gut! Das Gefühl wenn man seinen Wahlschein in die Urne wirft und in diesem Moment die große Politik mitbestimmt hat.

v

Wählen ist unser bester Schutz gegen Extremisten.

v

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

v

Weil es, nach Artikel 20 Abs. 2 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland, unser Recht ist.

v

Andere entscheiden wenn ich selbst nicht wähle.

v

Wer nicht wählt kann hinterher nicht meckern.

v

Millionen Menschen würden in ihren Ländern gerne frei wählen und können es nicht.

v

Weil nur vertreten werden kann, wer auch einen Vertreter wählt.

v

Eine hohe Wahlbeteiligung spiegelt das Interesse der Menschen an der Politik wieder.

v

Demokratie funktioniert nur, wenn jeder Teil des Volks in den gewählten Vertretungen gut repräsentiert wird.

v

Man kann seine Kompromissfähigkeit bei seiner Stimmabgabe beweisen. Keine Partei vertritt alle meine Ansichten. Auf die Schnittmengen kommt es an!

v

Wer nicht zur Wahl geht, ist der einzige, der unter Garantie nicht das bekommt, was er will.